Search your favorite song for free

1. underground

underground

nothing at of , which is





5. Gondwanaland (Original)

  • Published: 2017-11-03T15:42:03Z
  • By AxelZesny
Gondwanaland (Original)

Instrumentalstück vom Album "Gondwanaland" von 2004. Aufgenommen von Jochen Flach und Dennis Korn bei Tonheim Musikproduktionen, und in AZe´s I-Punkt-Studio. Stromgitarre: Matze Krämer.

nothing at of , which is


6. WOLKE WIRD 18 - Thomas Stieler - Voices Of The Shaft

WOLKE WIRD 18 - Thomas Stieler - Voices Of The Shaft

Sphärisch auf den i-Punkt gebrachter Techno. Genauso mögen wir' s und genau so wollen wir' s am liebsten immer haben.

nothing at of , which is


7. Iclub - The Boogie Pimps - jingle

Iclub - The Boogie Pimps - jingle

Nachdem wir an unserem Opening mit Greg Silver von Sunshine Live begonnen haben, knüpfen wir nun mit dem internationalen Topact "The Boogie Pimps" an! Wie jeden ersten ersten Samstag im Monat holen wir einen besonderen Gast in unseren i-Club: dieses Mal werden nun die beiden House DJ´s "The Boogie Pimps" als besonderer Gast den Tanzboden zum Kochen bringen! - Karten VVK 8,- € @ Bistro & Cocktailbar i-Punkt Schwetzingen - Abendkasse 10,- € - Einlass ist ab 22 Uhr - Einlass ist nur mit Personalausweis oder Führerschein! www.iclub-schwetzingen.de follow facebook.com!

nothing at of , which is


8. Dogmatyka - omówienie książki

Dogmatyka - omówienie książki

Książka stanowi kompendium, antologię i podręcznik dogmatyki katolickiej. Autor szeroko korzysta ze źródeł. Jest to zwięzły przewodnik stanowiący ramy, podstawę i punkt wyjścia dla pogłębionego studium dogmatyki. W swoim założeniu porusza się na gruncie teologii posoborowej. Po wprowadzeniu ogólnym autor omawia eklezjologię, pneumatologię, chrystologię, charytologię, sakramentologię ogólną i szczegółową, Boga Trójjedynego, naukę o stworzeniu oraz eschatologię. Autor uwzględnia poglądy myślicieli wspólnot protestanckich, ukazując zmianę stanowisk w związku z rozwojem ekumenizmu zarówno ze strony katolickiej, jak i protestanckiej. Pod tym względem jest szczególnie godna polecenia.

nothing at of , which is


9. Dogmatyka. Książkę przedstawia Małgorzata Wróblewska-Borek z Katolickiej Rozgłośni FIAT

Dogmatyka. Książkę przedstawia Małgorzata Wróblewska-Borek z Katolickiej Rozgłośni FIAT

Książka stanowi kompendium, antologię i podręcznik dogmatyki katolickiej. Autor szeroko korzysta ze źródeł. Jest to zwięzły przewodnik stanowiący ramy, podstawę i punkt wyjścia dla pogłębionego studium dogmatyki. W swoim założeniu porusza się na gruncie teologii posoborowej. Po wprowadzeniu ogólnym autor omawia eklezjologię, pneumatologię, chrystologię, charytologię, sakramentologię ogólną i szczegółową, Boga Trójjedynego, naukę o stworzeniu oraz eschatologię. Autor uwzględnia poglądy myślicieli wspólnot protestanckich, ukazując zmianę stanowisk w związku z rozwojem ekumenizmu zarówno ze strony katolickiej, jak i protestanckiej. Pod tym względem jest szczególnie godna polecenia.

nothing at of , which is


10. Martin Fischer - Vielleicht... (Sweethouse Club Mix) [Snippet]

Martin Fischer - Vielleicht... (Sweethouse Club Mix) [Snippet]

Künstler: Martin Fischer Titel: Vielleicht... (Sweethouse Club Mix) (05:42) VÖ: 17.01.2014 - Popschlager - Label: Sweethouse Productions (LC 23449) Musik: Hannes Marold, Text: Simone Altenried (P) 2013 Copyright & Licence to Sweethouse Productions www.sweethouse-productions.de Nach seinem großartigen Erfolg mit der Coverversion "BLEIBEN WIE DU BIST" legt Martin Fischer nach und meldet sich nun mit einem neuen, eignen Titel zurück. "VIELLEICHT…" heißt sein brandneues Werk und dieses könnte auch ("vielleicht") zum Hit avancieren! Fern ab vom altbackenen Standard-Discofox verschmelzen angesagte Sounds und Elemente in einer trendigen Topproduktion. Der I-Punkt - die absolut eingängige Stimme von Martin Fischer, die den Song auf das Feinste veredelt. "VIELLEICHT…" - ob als "Radioversion" oder "DJ Mix" - ein absolutes Muss deutscher Songs auf dem Dancefloor! Produziert wurde "VIELLEICHT…" bei Mirko Suess „Sweethouse Productions“. Die Musik stammt von Hannes Marold und der Text von Simone Altenried.

nothing at of , which is


11. Martin Fischer - Vielleicht... (Radioversion) [Snippet]

Martin Fischer - Vielleicht... (Radioversion) [Snippet]

Künstler: Martin Fischer Titel: Vielleicht... (Radioversion) (03:09) VÖ: 17.01.2014 - Popschlager - Label: Sweethouse Productions (LC 23449) Musik: Hannes Marold, Text: Simone Altenried (P) 2013 Copyright & Licence to Sweethouse Productions www.sweethouse-productions.de Nach seinem großartigen Erfolg mit der Coverversion "BLEIBEN WIE DU BIST" legt Martin Fischer nach und meldet sich nun mit einem neuen, eignen Titel zurück. "VIELLEICHT…" heißt sein brandneues Werk und dieses könnte auch ("vielleicht") zum Hit avancieren! Fern ab vom altbackenen Standard-Discofox verschmelzen angesagte Sounds und Elemente in einer trendigen Topproduktion. Der I-Punkt - die absolut eingängige Stimme von Martin Fischer, die den Song auf das Feinste veredelt. "VIELLEICHT…" - ob als "Radioversion" oder "DJ Mix" - ein absolutes Muss deutscher Songs auf dem Dancefloor! Produziert wurde "VIELLEICHT…" bei Mirko Suess „Sweethouse Productions“. Die Musik stammt von Hannes Marold und der Text von Simone Altenried.

nothing at of , which is


12. Suchmaschinenoptimierter Content für Online-Shops - so geht's! #098

Suchmaschinenoptimierter Content für Online-Shops - so geht's! #098

Online-Shops sind, was Content in den "Kernbereichen" des Shops angeht - also Startseite, Kategorieseite und Produktdetailseite, eingeschränkter als Blogs oder andere Portale. Dennoch kann hochwertiger Content der i-Punkt sein und ein Erfolgsfaktor im Ecommerce sein. In unserem heutigen Podcast bespreche ich mit meinem Gast, Christian Simon von der Agentur Albert Bauer Digital genau dieses Thema. Christian ist Head of SEO und mit seinem journalistischen Hintergrund genau der richtige Ansprechpartner für dieses Thema. Die Aufnahme stammt aus einem Webinar, was er seinerzeit mit unserem Partner PageRangers durchgeführt hat.Die Frage, wie kann suchmaschinenoptimierter Content ein Erfolgsfaktor im Ecommerce darstellen, ist eine Frage, die Online-Händler regelmäßig beschäftigt. Wir gehen im Podcast, der in Webinarlänge vorliegt, recht ausführlich auf die Thematik ein. Eine Zusammenfassung, die Möglichkeit Fragen zu stellen, gibt es unter www.ecommerce-vision.de/098

nothing at of , which is


13. Album Zwei - Keine Liebe Mehr

  • Published: 2011-05-12T08:53:25Z
  • By zmarx
Album Zwei - Keine Liebe Mehr

Piano: Lia Tiefengraber, Stem-Mix & Mastering: Patrick Flo Machek Mein Fuß zieht beim Marschieren kleine Wölkchen hinterher. Ich muß den Boden kaum berühren, hör keine Fußschritte mehr. Es schmerzt nicht, wenn man fällt, man kommt immer weich zu liegen, weil wir haben uns're Welt jetzt direkt auf Wolke sieben. Aus Gefühlen, aus den alten, haben wir die falschen aussortiert. Die bösen und die kalten, haben uns ein eigenes kreiert. Es braucht keinen Namen es ist nur für uns zwei, keine Werbung, keine Dramen, keine Augenwischerei. Wenn sie selber schon so gut ist, dann soll sie doch allein, weil alles was wir wollten haben wir bereits daheim. Viel besser als bisher, wir brauchen keine Liebe mehr. Sie sagte nichts und würgte laut, spuckt uns ins Gesicht Gefühle unverdaut, unterbrach nur kurz ihr Schweigen und war dann wieder still und Zeigt stumm auf die Geigen, die bloß spielen, wenn sie will. Es ist mir echt egal, sind wir halt nicht normal, zusammen mit Dir. Es ist nicht so, es ist nicht so, als hätten wirs nicht probiert, weil wir hingen an ihren Lippen und haben sie nächtelang studiert. Nur dann überlegt sie wieder lang und dann weiß sie nicht so recht und dann zweifelt sie schon wieder und es wird ihr auf einmal schlecht. Und ich kann es mir nicht vorstellen, daß es besser wird als jetzt, nur weil man jeden i-Punkt durch ein kleines Herz ersetzt. Und für all den Kompromiß, den es heißt einzugehen, find ich auf einmal den Namen nicht besonders schön.

nothing at of , which is


14. Sascha Lenz und sein "Lenz" in Life & Style #7

Sascha Lenz und sein

Sascha Lenz - Season #1 , Episode #7 Wiesbaden Radio & Show - Rubrik: Life & Style - Staffel 1 - unterstützt von www.gluecksleben-shop.de Was hält Sascha Lenz von der Frankfurter Eintracht, welcher Partei würde den „Lenz Award“ für das nächtliche Feiern bekommen und wieso ist das Wiesbadener Nachtleben „geil“? Diese Fragen und noch viele mehr beantwortet der Inhaber des „Lenz“ in der Wagemannstraße, Sascha Lenz, in einem sehr ehrlichen und authentischen Interview mit Enno Uhde. Am frühen Abend fand dieses Interview an einem Ort statt, den der Moderator nur und nur zu gerne aus „früheren“ Stunden des morgens kennt - hört es Euch einfach mal an. Shownotes: Lenz-Genuine Drinks: http://www.lenz-wiesbaden.de/ Das Lenz auf Facebook: https://www.facebook.com/lenzwiesbaden/?fref=ts Die Adresse des Lenz: Wagemannstraße 17, 65183 Wiesbaden Sascha Lenz auf Facebook: https://www.facebook.com/sascha.lenz.754/about Restaurant Lumen: http://www.lumen-wiesbaden.de/index.php?article_id=22 Die Hotelfachschule in Heidelberg: http://www.hotelfachschule-heidelberg.de/ Maritim Hotel Frankfurt: https://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-frankfurt/uebersicht?gclid=CJn6373_988CFbMy0wodyHMDGA Deutsche Barkeeper Union: http://www.dbuev.de/ Bar no. One: http://www.bar-wiesbaden.de/ Die Rhein-Main Halle: http://www.rmcc-2018.de/ MANOAMANO Bar: http://www.manoamano-bar.de/ Nassauer Hof: http://www.nassauer-hof.de/ Cem Yoldas auf Facebook: https://www.facebook.com/cem.yoldas.9883?fref=ts Das Wohnzimmer: http://www.daswz-wiesbaden.com/ Die Dacho in Wiesbaden: http://dacho.de/ Simon Rotloff Website: http://www.simon-rottloff.de/html/-1/welcome/index.html Gestüt Renz: http://www.gestuet-renz.com/ Big Apple: http://web2.cylex.de/firma-home/big-apple-2268397.html i-Punkt Restaurant & Bar: http://www.ipunkt-wiesbaden.de/ Litfassäule Wiesbaden: http://www.litfassaeule-wiesbaden.de/ Der Musiker Rick Cheyenne: http://www.rickcheyenne.com/ Der DJ Pascal Rueck: https://www.facebook.com/pascalrueck?fref=ts DJ Daniel Redin: https://www.facebook.com/danielredin Song "One more time" von Daft Punk: https://www.facebook.com/gluecksleben.shop/ Wenn es Dir gefallen hat, dann schreibe doch eine kurze Bewertung auf iTunes oder Facebook und abonniere die Show. Thanx, Enno. …und besuche doch den Supporter dieser Folge www.gluecksleben-shop.de auf dessen Facebook-Seite unter hinterlasse auch gerne einen Kommentar oder Like: https://www.facebook.com/gluecksleben.shop/

nothing at of , which is


15. Florian Rentsch – Family & Friends #5

Florian Rentsch – Family & Friends #5

Florian Rentsch - Season #1 , Episode #5 Wiesbaden Radio & Show - Rubrik: Family & Friends - Staffel 1 - unterstützt von www.marnet.de Der ehemalige Hessische Wirtschaftsminister und aktuelle Fraktionsvorsitzende der FDP in Hessen Florian Rentsch gibt in dem sehr privaten Interview mit Enno Uhde Einblick in sein Leben und u.a. Auskunft über den Grund seiner Wahl des Anwaltsberuf, seine nicht sehr strebsame Schulzeit, seine Liebe zu Udo Jürgens und warum ihn heute noch der Urlaub in Oberstdorf mit seinem Freund Frank immer wieder „einholt“. Diese und viel mehr Fragen in einem sehr entspannten und amüsanten Umfeld bekommt Ihr bei diesem Podcast auf die Ohren. Dem Moderator bleibt dieses Gespräch in bleibender Erinnerung und hätte es gerne noch Stunden fortgeführt… Vielleicht gibt es den zweiten Teil hierzu dann in Staffel 2. Show Notes: Florian Rentsch auf Facebook: https://www.facebook.com/FlorianRentsch Florians Website: http://www.florian-rentsch.de/ Robotik: https://de.wikipedia.org/wiki/Robotik Portugal, Lissabon: https://de.wikipedia.org/wiki/Lissabon Portugal, Sagres: https://de.wikipedia.org/wiki/Sagres Florians Lieblingsorte in Wiesbaden: Neroberg: https://www.wiesbaden.de/leben-in- wiesbaden/freizeit/ausfluege/neroberg/neroberg.php Opelbad: http://www.wiesbaden.de/microsite/mattiaqua/frei-hallenbaeder/freibad-opelbad/ Bowling Green: https://de.wikipedia.org/wiki/Bowling_Green_(Wiesbaden) Weihenstephaner: http://weihenstephaner-wiesbaden.de/ Osteria da Enzo: http://www.osteria-da-enzo.de/ I-Punkt: http://www.ipunkt-wiesbaden.de/ Kurhaus Wiesbaden: https://www.wiesbaden.de/microsite/kurhaus/index.php Käfer´S Bistro: http://www.gerdkaefer-rolandkuffler.de/de/wiesbaden/kaefers-bistro.php Florians Interessen: Westernhagen live: http://amzn.to/2dPwpFs Leibwächter Fidel Castro: http://amzn.to/2cWwTgv Biographie von Steve Jobs: http://amzn.to/2cWz0kj Udo Jürgens: http://amzn.to/2dxyhYb Udo Jürgens Best of: http://amzn.to/2dxzJtO Die Toten Hosen: Opelgang http://amzn.to/2dYtw9P Alles von Grönemeyer: http://amzn.to/2dYvdE1 Google-Glass: https://de.wikipedia.org/wiki/Google_Glass Wenn es Dir gefallen hat, dann schreibe doch eine kurze Bewertung auf iTunes oder Facebook und abonniere die Show. Thanx, Enno. …und besuche doch den Supporter dieser Folge Autohaus Marnet auf dessen Facebook-Seite unter hinterlasse auch gerne einen Kommentar oder Like: https://www.facebook.com/AudiMarnet/?fref=ts

nothing at of , which is


16. Weine Nicht

Weine Nicht

Irgendetwas weckte mich oder ließ mich einschlafen. Mein Zimmer schlummerte im Dämmerlicht der vorabendlichen Laternenlichter. Es wirkte wie die Kulissen eines billigen Horrorfilmes bei dem der Dekorateur angesichts seines geringen Honorars nur das Nötigste aufgestellt hatte. Etwas Trauriges lag in der Luft. Der bittere Nachgeschmack einer vergeudeten Jugend stieß auf das sich immer breiter machende Gefühl, verrückt zu werden. In meinem Kopf bauten sich hypothetisch Strukturen auf nur um kurz darauf von der Seuche des gesunden Menschenverstandes zerfetzt zu werden. Wieder starrten mich meine blassen, gläsernen Augen im Spiegel an. Das, was ich sah, war weder Kind noch Mann, etwas dazwischen und außerhalb, verwaschen wie ein Wasserzeichen im Regen, ausgelöscht vom Ursprung, vertröstet vom Warten auf ein unausweichliches Ende. Ich musste hier raus. Frische Luft der verpesteten Großstadtvenen füllte meine Lunge. Nasser Asphalt spiegelte das Licht der 100 Watt starken Sonnen, die in regelmäßigen Abständen am Straßenrand gepflanzt standen. Bunte Leuchtreklame hypnotisierte vorbeiziehende Individuen, versprach billiges Fliegen, unendlich weite Badestrände, traumhafte Frauen – nur minimal am Computer bearbeitet –, all inclusive, alles, was das Herz begehrt. Paradies so weit das Konto reicht. Hände in den Taschen, den Blick nach unten, in meinen eigenen Gedanken wühlend, schlenderte ich immer weiter in die Nacht hinein. Mein Gang war unkoordiniert, ungezielt, es war ein Nachvornefallen, ein Zurseiteschwänken, das immer wieder damit endete, dass der jeweils betroffene Fuß doch noch den Fleck Erde vor sich fand, um mich sicher abzubremsen. Es ging langsam voran. Vor mir lag eine neue Stadt, ein neues Leben. Ob es besser werden würde? Kurz vor Mitternacht drehte ich um und trat den Heimweg an. Alleine durch verlassene Straßen gehend beschleunigte ich meine Schritte. Autos streiften meine Aufmerksamkeit mit grellen Lichtern in deren Kegel ich für einige Augenblicke, unfreiwillig, zum erleuchteten Niemand in einer schlafenden Betonwüste wurde. Etwa 100 Meter vor mir bewegte sich etwas. Nach wenigen Sekunden erkannte ich, was es war: ein Mädchen, etwa 1,60m groß, dunkle Haare, die nach hinten zusammengebunden ihren eigentlichen Zweck verfehlten. Angespannt und etwas verkrampft rannte sie mir entgegen. Ein weißes Top und eine schwarze Hose, dazu Chucks-Schuhe. Kurz bevor sie an mir vorbei rannte sah ich in ihr Gesicht. Aus zusammengekniffenen Augen liefen Tränen, ihre roten Wangen glänzten, der Mund, voller Bitterkeit, zu einem halbovalen Bogen geformt. Ihre Aura durchdrang mich, durchdrang meinen Körper, meine Seele, raste durch alle Nervenbahnen. Es war als ob ein Teil von mir in ihr wäre. Ein Teil, den ich schon so lange gesucht hatte, dass ich von seiner Existenz vergessen hatte, ein Teil, der mir fehlte, wie der i-Punkt über dem i, wie die kleine Innentasche bei Jeanshosen, wie der Geruch von Neubüchern, wenn man sie zum ersten Mal in der Hand hält, wie etwas, das nicht unbedingt notwendig erscheint, dessen Fehlen aber eine Unvollkommenheit spüren lässt, eine schmerzliche Ahnung, wie es sein könnte, wäre er da. Ich wollte sie anhalten, wollte sie umarmen, ihr zeigen, was ich empfand, ihre Tränen stillen und sie nie wieder weinen lassen. Doch ich konnte nicht. Sie lief an mir vorbei und ich schaffte es nicht einmal, mich umzudrehen. Ich stand da und schaute in die geschwülstartige Schwärze der Nacht, die mich paralysierte, mich lähmte, so schwer auf mir lag, dass ich nicht mehr atmen konnte, nicht mehr atmen wollte, nicht mehr atmen sollte, wäre ich auch nur eine Sekunde ohne sie, ohne ihre Wärme, die ich nie zu spüren bekam, die mir so fehlte in dieser kalten, toten Hölle, gepflastert mit toten Seelen. Nach einer Ewigkeit oder nur wenigen Sekunden schaffte ich es mich doch noch umzudrehen. Die Straße war leer.

nothing at of , which is


17. Cem Yoldas – Family & Friends #8

Cem Yoldas – Family & Friends #8

Cem Yoldas - Season #1 , Episode #8 Wiesbaden Radio & Show - Rubrik: Family & Friends - Staffel 1 - unterstützt von www.marnet.de Seit 2006 ist er im Nassauer Hof tätig, seit Beginn des Jahres 2016 ist er nun dort Wirtschaftsdirektor und erlebt täglich eindrucksvolle Geschichten mit den großen dieser Welt. Die Rede ist von Cem Yoldas. Im Gespräch mit Enno Uhde und Andreas Rolle lüftet er das Geheimnis, das ihn mit Gwyneth Paltrow verbindet, wieso er beim Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger in Mönchengladbach im Interesse der Allgemeinheit stand und welche „Skills“ er von seinem Chef in Schlangenbad mit auf die Hotelerie-Reise genommen hat. Viel Spaß bei diesem Wochenende-Schmuckstück und danke an Cem und Andreas. Shownotes: Nassauer Hof: http://www.nassauer-hof.de/ "Ente": http://www.nassauer-hof.de/de/restaurant-ente Cem Yoldas auf Facebook: https://www.facebook.com/cem.yoldas.9883 Andreas Rolle auf Facebook: https://www.facebook.com/DerRolle?fref=ts Robert Weil Turmberg 2015: https://www.hawesko.de/kiedrich-turmberg-riesling-2015? agent=google_shopping&erid=1477654954840487604&gclid=CMKttNW1_c8CFRATGwodQ24G0A Parkhotel Schlangenbad: https://de.wikipedia.org/wiki/Parkhotel_Schlangenbad Herbert Langendorf und sein Gasthof: http://langendorfstraube.de/landgasthof/geschichte.html Michael Kammermeier Website: http://www.michaelkammermeier.de/ Deutschländer Wurst: http://www.meica.de/produkte/deutschlaender/ Felix Balz auf Facebook: https://www.facebook.com/profile.php?id=100000419990310 Park Cafe Wiesbaden: http://www.pcwi.de/ Weihenstephaner Wiesbaden: http://weihenstephaner-wiesbaden.de/ Hotel Schwarzer Bock: https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Bock_(Wiesbaden) Dorint Hotel in Wiesbaden: https://hotel-wiesbaden.dorint.com/de/ KURECK in Wiesbaden: http://kureck.com/ SV Wehen Wiesbaden: http://www.svwehen-wiesbaden.de/ Ball des Sports: https://www.sporthilfe.de/Ball_des_Sports.dsh Achim Exner: https://de.wikipedia.org/wiki/Achim_Exner "Sapiens": http://amzn.to/2dTS3Y3 "Bésame mucho": https://www.youtube.com/watch?v=Tcjef02i6GI Wo Cem gerne hingeht: Martino Restaurant: http://www.martino-restaurant.de/ Lenz - Genuine Bar: http://www.lenz-wiesbaden.de/ MANOAMANO Bar: http://www.manoamano-bar.de/ Käfer´s Bistro: http://www.gerdkaefer- rolandkuffler.de/de/wiesbaden/kaefers-bistro.php Gestüt Renz: http://www.gestuet-renz.com/ i-Punkt: http://www.ipunkt-wiesbaden.de/ Wenn es Dir gefallen hat, dann schreibe doch eine kurze Bewertung auf iTunes oder Facebook und abonniere die Show. Thanx, Enno. …und besuche doch den Supporter dieser Folge Autohaus Marnet auf dessen Facebook-Seite unter hinterlasse auch gerne einen Kommentar oder Like: https://www.facebook.com/AudiMarnet/?fref=ts

nothing at of , which is